Widerstand in Sequenzen. Gemeinsam Geschichte zeichnen! Comic-Workshop

Bildungsurlaub, Workshop

3-tägiger Comic-Workshop zur NS-Zwangsarbeit. Für Anfänger:innen

In den letzten Jahren findet auch in Deutschland verstärkt eine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus im Medium Comic statt. Anlässlich der Sonderausstellung „Žadkěvič und andere. Arbeit, Zwang und Widerstand“ bietet der dreitägige Workshop die Möglichkeit, sich dem Thema Zwangsarbeit im Nationalsozialismus durch Information, Diskussion und Zeichnen anzunähern. Gemeinsam werden die Teilnehmenden sich mit der Geschichte eines Widerstandsnetzwerkes von Zwangsarbeitenden und der Widerstandsgruppe „Europäische Union“ beschäftigen und dazu unter Anleitung der Comiczeichnerin Elke Renate Steiner Bildsequenzen erstellen. Die Potentiale, Begrenzungen und Herausforderungen von Geschichtsvermittlung durch das Medium Comic werden dabei reflektiert und diskutiert.


Die Teilnahme ist kostenlos.


Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bei Bedarf kann ins Englische übersetzt werden.

In Berlin ist der Workshop als Bildungsurlaub / Bildungszeit anerkannt.

5.6.-7.6.2024

Maximal 12 Teilnehmende.

Anmeldung (bis 15.5.2024) und Fragen

bildung-sw@topographie.de / Tel.: 030 6390288 01